Über mich

Mein Name ist Julia Kirst und ich schreibe seit April 2014 für die Webseite Schach-Ticker, welche im Jahr 2015 mit dem Deutschen Schachpreis ausgezeichnet wurde. Ich bin für die wöchentlich erscheinende Rubrik “Kombiecke” (Kooperation mit der Zeitschrift JugendSchach) zuständig. Am 01.01.2016 wurde die erste Folge der Bronstein-Serie publiziert, welche ich konzipiert habe. Desweiteren schreibe ich Rezensionen und diverse Artikel zu aktuellen Themen.

Das Schreiben über Schach macht mir sehr viel Spaß. Aus diesem Grunde habe ich diesen Blog ins Leben gerufen, um Interessierte an den Gedanken in meinem Schachuniversum teilhaben zu lassen. Diese Gedanken sind vielfältiger Natur. Natürlich geht es um das allgemeine Turniergeschehen in der Schacharena, dennoch sollen auch kulturelle Aspekte sowie die Klassiker und die “kleinen Helden” des Schachalltages nicht zu kurz kommen.

Um den Leser nicht mit vielen Fakten und Sätzen zu langweilen, habe ich die wichtigsten Punkte über mich gesammelt und in diesem Steckbrief zusammengefasst.

Steckbrief

Name: Julia Kirst

Schachverein: ESV Lok RAW Cottbus

Größter Erfolg: kommt hoffentlich noch

Lieblingsschachspieler: Garri Kasparow, Michail Tal, David Bronstein und Alexander Aljechin

Lieblingsschachbuch: Schwierig, es gibt soooooo viele tolle Schachbücher. Ich nenne einfach mal 3 Empfehlungen: 1. Die Reihe “Meine großen Vorkämpfer” von Garri Kasparow 2. “Der Zauberlehrling” von David Bronstein und Tom Fürstenberg 3. “Das Schacherbe Aljechins” von Alexander Kotow

Schach ist der beste Sport, weil: … das Schachspiel eine große Faszination auf mich ausübt sowie rational und emotional zugleich ist.

Andere Interessen: Fußball und Formel 1

Print Friendly
FacebookGoogle+TwitterEmpfehlen